Energy Tune UP August 2016 – Deprogrammierung und Höhere Frequenzen

(For the English version view separate blog entry.)

Was in diesen Tagen geschieht, mag sich anfühlen wie eine Operation am offenen Gehirn. Ja, und genau darum geht es!

Ziemlich unmittelbar und direkt werden uns derzeit unsere unbewussten Gedanken, alten Programmierungen, Glaubenssätze, Perspektiven auf unser Leben aufgezeigt, im schönsten Sinne ans Licht gebracht. Schon die zweite Hälfte im Juli hat diese Bewegung – man könnte sagen wie „eingeläutet“. Die Intensität und Schnelligkeit dessen, wie wir mit diesen Dingen konfrontiert werden – in uns und über den Spiegel des Außen – werden sich im August weiter potenzieren.

Es ist eine intensive Phase der Heilung unseres Unbewussten.

Viele von euch mögen jetzt vielleicht denken „bitte nicht noch mehr. Ich kann gerade wirklich nicht mehr tragen“, doch die Energie hat sich im Vergleich zum ersten Halbjahr wie gedreht, verändert. Damit ist gemeint, dass sich die gefühlte und teilweise auch manifestierende Rückläufigkeit der ersten Monate – die vielleicht bei manchen zu einer lähmenden Schwere und einer Art Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung geführt hat – mehr und mehr aus dem Prozess verflüchtigt. Warum? Weil mit der Bewusstwerdung, Lockerung und Auflösung unserer eigenen selbstsabotierenden Glaubenssätze und Mechanismen eine unglaubliche (spürbare!) Freiheit verbunden ist, eine Leichtigkeit – dein ganzes System kann endlich aufatmen! (Und wenn dies zunächst nur kurze Augenblicke sein mögen. Lass dich davon berühren!) Es ist, als würden einem in manchen Momenten wie Tomaten von den Augen genommen werden. Und auf einmal siehst du. Siehst du wirklich!

Es ist nicht nur ein Ballast-Abwerfen und Erkennen dessen, was man nicht mehr will in seinem Leben oder wie man es bis jetzt gelebt hat, sondern auch – und das ist ganz entscheidend – ein viel klareres und deutlicheres JA ZUM LEBEN! Zu einem Leben jenseits der eigenen mentalen Versklavung, wie man es durchaus zuweilen nennen kann, was wir so mit uns selbst machen/gemacht haben/haben machen lassen (in unterschiedlichen Abstufungen), ohne uns dessen bewusst zu sein. Dieses Sehen ist mit einer ganz anderen Energie verbunden. Es schreit nach Freiheit! Und das ist die Kraft, die uns in diesem Monat nach vorne bringt. Ja, schubst, drängt, ob wir wollen oder nicht. Da ist kein Aufschieben mehr, weil es ist nicht in unserer Macht. Und nicht nur nach vorne, sondern auch propellerartig nach oben, in eine dauerhaft höhere, eigene Energiefrequenz.

Was ist in einer solchen Energiefrequenz auf einmal alles möglich? Schließ doch mal für einen Moment die Augen und stelle es dir vor! Für dein Leben! Und wenn da ein, zwei Bilder kommen, dann verankere diese in dir. Wo, an welchem Ort siehst du dich, was tust du, mit wem? Was kommt da für ein Gefühl, wenn du dich und dein Leben in dieser Energie spürst? (Lächeln unbedingt erlaubt! :)) Wenn du das wahrnimmst und in den Momenten erinnerst, in denen du dich „unten“ fühlen solltest in den nächsten Wochen, dann kannst du dich über diesen Weg ziemlich schnell wieder mit deiner höheren Energie verbinden. Das ist eine sehr hilfreiche, effiziente Methode. Und sie hilft beim Manifestieren, da sie dich ausrichtet. Denn klar ist, dass wir einen Resonanzraum bilden mit den Dingen, die wir unserem Leben haben; auch mit denen, die sich scheinbar wie stereotyp wiederholen.

Solange es blinde Flecken auf unserer Landkarte sind, solange – wie auch – ist es schwer, wirklich zu erkennen und zu verändern. Also wird uns manches über das Außen so lange gespiegelt, bis wir es „gefressen“ haben und nicht mehr genau dahin rennen, wo es weh tut. Bzw. verändern sich – das ist ja das Absurde – sobald wir uns erkennen (dürfen!) und in der Ausrichtung mit unserem höheren Selbst und nicht mehr mit unseren „Masken“ sind, die Dinge wie automatisch. Dann passiert es auf einmal, dass einem etwas in den Schoß fällt, plötzlich ein Angebot kommt, neue Menschen ins Leben treten und dieser berühmte Flow einfach da ist – ohne dass man so viel machen oder sich anstrengen muss. Ist das vielleicht auch ein Glaubenssatz in dir „nur wenn es anstrengend ist, kann es richtig sein?“ – schau hin! Was wir uns manchmal für Zeug einreden (teilweise sogar bewusst oder eben unbewusst) und uns damit förmlich narkotisieren, ist grandios.

Bist du bereit für den kleinen Turbolader in deinem Leben?

Der Flow heißt jedoch nicht, dass alles eine rosarote Wolke ist in unserem Leben. Das ist eine Illusion. Dinge, Menschen, Situationen kommen und gehen. Wie alles, was veränderlich ist. Was ist also die Lösung? Finde und erkenne das, was unveränderlich ist! Das, was darunterliegt, sowohl unter der Freude und dem Glück als auch unter der Trauer und dem Schmerz. Denn diese Dinge kommen und gehen wie die Wellen im Ozean. Wenn du dieses Phänomen der dualen Wirklichkeit achtsam beobachtest, wozu dir dieser Monat reichlich Gelegenheiten geben wird, dann kannst du – genau und gerade in diesem fast schon übertriebenen Auf- und Ab dieser Wochen – eine tiefere Erfahrung machen. (Es kann sogar durchaus sein, dass du – obwohl die Situation vielleicht alles andere als einfach oder lustig ist – plötzlich laut auflachen musst, weil dir in diesem Augenblick die Absurdität des Schauspiels bewusst wird. Das ist ein sehr sicheres Zeichen, dass etwas in dir „angekommen“ ist! :))

Der Mensch will das Glück immer festhalten oder hat vielleicht die Vorstellung, wenn er erst einmal durch einen Prozess gegangen ist, dass dann nichts Unangenehmes mehr daherkommt. Doch das ist nicht das Leben. Das Leben beinhaltet einen ständigen Wechsel der Szenerie und die Frage ist, ob du dich mit der jeweiligen Szene identifizierst oder erkennst wer das ist, der das alles beobachtet, wahrnehmen darf. Damit richtest du die Aufmerksamkeit weg von der äußeren Bewegung, hin zu Quelle; zu dem, was du wirklich bist. Du bist nicht deine Gefühle und gleichzeitig helfen dir deine Gefühle genau dies zu erkennen. Deshalb sind sie so wichtig! Auch und gerade die vermeintlich negativen Gefühle. Nicht, um darin zu versinken, sondern um dir zu zeigen, was du NICHT BIST!

Dein höheres Selbst will nicht, dass du dich schlecht fühlst oder dass es dir schlecht geht. Es zeigt dir in solch einem Moment des „schlecht Fühlens“ auf, wann du dich tatsächlich von ihm entfernt hast, weil du deinen „eingebauten“, unbewussten Programmen folgst. Negative Gefühle sind wie Anrufe von unserem höheren Selbst. Es klingelt, wir können den Anruf entgegennehmen und dankbar sein für die Erinnerung. Wir können es natürlich auch klingeln lassen und den Anruf ignorieren. Das ist deine Entscheidung! Doch in dieser Trennung von unserer wahren Natur liegt das ganz Leid und der ganze Schmerz dieses Planeten. Und wenn dir das zu esoterisch ist oder zu spirituell oder doch lieber leiden möchtest, so frage dich vielleicht einmal wie es möglich ist, dass ein Mensch wie Stephen Hawking zu seiner Krankheit befragt, sagen kann, dass es das Beste sei, was ihm je passiert ist! Hawking ist kein Übermensch. Er ist ein Mensch! Wie du, wie ich! Doch ist die Form/Materie/Oberfläche nicht (mehr) der Gradmesser seiner Befindlichkeit. Er hat sich erkannt. Und: Jedem ist dies möglich!

Das ist die unglaubliche Chance, die in dem ganzen Aufruhr und in der Bewegung (individuell wie kollektiv) in unserer heutigen Zeit liegt. Und es heißt nicht, dass wir dann passiv oder teilnahmslos wären. Im Gegenteil! Oder würdest du sagen, Stephen Hawking sei teilnahmslos? Wohl kaum! 

Wenn du als Bewusstsein in der Welt agierst, dann bist du – in egal welcher Form – ein Geschenk für die Welt, ob als Vater, Mutter, Unternehmer, Künstler, Politiker, Coach, Physiker oder Busfahrer. Unsere Erde kann mehr denn je jeden Menschen gebrauchen, der sich auf diese Art an die Welt verschenkt. Bist du dabei?

Ich habe mich aus diesem Grund entschieden, wie schon einmal für eine Blitzaktion Ende Juli, jedes persönliche Reading im ganzen Monat August radikal zum halben Preis anzubieten. D.h. für 89,- Euro kannst du jetzt eine Eins-zu-Eins-Sitzung mit mir buchen (eine pro Person) und sie dann einlösen, wann es sich für dich richtig anfühlt. Und ich mache keinen Unterschied, ob du schon einmal mit mir gearbeitet hast oder neu bist. Alle sind willkommen! Sende einfach eine Email an wakeup@tinaguthknecht.com, Betreff: "Summer High Vibes Special". Ich freue mich! :) 

 

Ich wünsche euch allen einen wundervollen Sommer! 

 

LOVE,

Tina.

 

TINA GUTHKNECHT
Intuitive Coach | Autorin

Inspired? Share your inspiration with others...